Russland überfällt die Ukraine - Krieg in Europa

Ich kann hier nur König Theoden zitieren:

image

Es werden Truppen von Russland in die Ukraine entsendet

2 „Gefällt mir“

Passt vielleicht auch dazu:

4 „Gefällt mir“

Des einen Kosovo ist des anderen Donezk oder Lugansk.

(Und nein, bei genauerer Betrachtung sind diese Anerkennungen sowie ihre jeweiligen militärischen Vorgeschichten nicht identisch. Aber so weit entfernt voneinander sind sie auch nicht.)

1 „Gefällt mir“

Eine (un)denkbare Dystopie?!

Alptraum-2030

Nachdem im Jahr 2022 die russischen Friedenstruppen erfolgreich die Ukraine in das (heutige) Große Zarenreich Russland zurückgeholt haben, hat der Rest Europas hart und konsequent mit Sanktionen gedroht. Leider konnte man sich nicht auf gemeinsame Sanktionen einigen und deshalb war die Schließung von Nordstream II die einzige harte Reaktion. Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich wurde mit Unterstützung von Russland (siehe auch Brexit Kampagne in Jahr 2015) Marine Le Pen mit 50,1 % im zweiten Wahlgang zur Präsidentin gewählt. Nach „schwierigen“ Verhandlungen mit der EU erklärte die Französische Republik 2023 ihren Austritt. Die vielen internen Querelen innerhalb der EU und die Gründungen von Volksrepubliken (Südtirol, Wallonie, Flandern, Baskenland…) führten zur Auflösung der EU im Jahr 2025. Nach dem Austritt Frankreichs aus der EU, und den daraus resultierenden wirtschaftlichen und politischen schwierigen Zeiten, hatten die bürgerlichen Parteien, wie AFD, Schwedendemokraten, Vlaams Belang, Lega Nord…, großen Zulauf und wurden in vielen neuen Volksrepubliken in die Regierung gewählt. Entnervt von der ganzen Situation in Europa verhandelten die US-Amerikaner mit Zar Putin in bilateralen Gesprächen die Bedingungen für den Abzug ihrer Truppen und die Auflösung der NATO aus.
Zeitgleich hat China in Asien z. T. durch Unterstützung von separatistischen Gruppen seinen Einflussbereich stark vergrößert. Unter anderem wurden, neben vielen anderen Staaten, Taiwan und Südkorea unter Mithilfe von Nordkorea, vom Roten Kaiser Xi Jinping ins chinesische Kaiserreich integriert.
Es bestehen im Jahr 2030 nur noch drei große Blöcke: Europa unter Führung Russlands, China dominiert Asien und Nord- und Südamerika wird von den USA beherrscht-habe ich etwas vergessen? Ach ja Afrika! Das besteht aus vielen kleinen Staaten, die, wenn den „Blöcken“ mal langweilig ist, für Stellvertreterkriege genutzt wird.

Schweißnass wache ich auf-Was für ein Alptraum! Nordstream II wurde nicht eröffnet! Oh NEIN, ich muss mich beim Heizen einschränken!

Aber dann schaue ich beruhigt auf die 2 Bilder, die in meinem warmen, gasbeheizten Wohnzimmer hängen. Ein Bild aus dem Jahr 2022 mit Frau Schwesig und Herrn Schröder die gemeinsam mit (noch-nicht-Zar) Putin Nordstream II feierlich eröffnen und eins aus dem Jahr 2024 mit unserem Björn Höcke, der damals u.a. mit Stimmen der FDP und Teilen der CDU zum Präsidenten der Volksrepublik Thüringen gewählt wurde.

GOTT SEI DANK
bittere Ironie aus :nauseated_face:

1 „Gefällt mir“

Doch, eigentlich sogar extrem weit von einander entfernt. Es gab vor dem russischen Überfall auf die Ukraine nichts, was im Ansatz vergleichbar gewesen wäre, mit dem jugoslawischen Bürgerkrieg und besonders mit dem genozidalen Massenmord in Srebrenica. Und bei aller berechtigten Kritik an der Regierung des Kosovo: Die Separatisten sind nichts weiter, als eine Horde Banditen. Mit einer Regierung haben die nichts gemein.

2 „Gefällt mir“

Ich sehe das ganz entspannt, russisch und englisch kann ich seit der Schulzeit und wenn ich damit dann 2/3 der Welt bereisen kann: prima. Du darfst nicht immer nur die Nachteile sehen. :wink:
Und bei deiner Schreibbegabung kannst du du ja dann auch für die rusische Führung arbeiten, Agitator war glaube ich die genaue Berufsbezeichnung, aber bei Interesse kann ich nochmal bei Bekannten nachfragen, die hatten das ja alles in Staatsbürgerkunde. :slight_smile:

Am 3. April 2008 wurden Ramush Haradinaj und Idriz Balaj vom Den Haager Gericht freigesprochen. Im Verfahren fehlten die Beweise, da von den ursprünglich zehn Zeugen, die gegen Haradinaj aussagen sollten, nur noch einer lebte.

Ich denke, das „Menschenmaterial“, aus dem sich die ersten Regierungen im Kosovo sowie den nach Unabhängigkeit strebenden Regionen in der Ostukraine rekrutierten, tut sich nicht viel. Geht auch kaum anders. Um einen Staat gewaltsam zu errichten, braucht es Mörder und Terroristen. Das ist überall so.

Agitator? Dafür reicht weder mein Russisch, noch mein Englisch und schon gar nicht mein Chinesisch. Da muss ich leider passen. :innocent:

Das ist einfach nur zynisch und was sollen uns diese Worte sagen?

Trump, 2024 wieder zum Präsidenten gewählt hat seine Macht durch ein Dekret zementiert und regiert seit dem mit 83 Jahren immer noch. Ein Putsch der Demokraten wurde blutig niedergeschlagen. Wahlen in den USA haben nur noch Alibicharakter. :see_no_evil:

Leider braucht die alte GOP keinen Trump dafür, aber das ist ein ganz anderes Thema. :sob:

Ich weiß die Situation wird schon den ganzen Tag dort diskutiert - nennt mich abergläubisch - aber ich möchte eigentlich nicht in das „Dritter Weltkrieg“-Thema schreiben, insofern hier:

Da ich in Diskussionen der letzten Zeit im Forum mit doch ziemlicher Gewissheit den Lauf, den die Geschichte nunmal genommen hat, als Möglichkeit ausgeschlossen habe, dachte ich, ich sage kurz das Offensichtliche: Ich lag falsch. Es gab sehr wahrscheinlich die Erkenntnisse der US-Seite. Ich habe sie schlicht nicht geglaubt.

Letztlich der gleiche Fehler wie schon bei der „kleinen“ Invasion, die sich durch Anerkennung der Volksrepubliken abgezeichnet hat: Ich dachte Putin sieht hier noch andere Wege seine Ziele zur erreichen. Aber vermutlich hat er hauptsächlich gesehen, dass ihm die Zeit davonläuft. Vielleicht war es auch die Pandemiedeprivation wie bei vielen anderen. Wer weiß.

Eine militärisch erzwungene Neutralisierung der Ukraine entspricht zwar den Zielen und vermutlich - wird sich zeigen - den Möglichkeiten der russischen Regierung, aber ich hätte nicht gedacht, dass der Kreml bereit ist, dafür den Preis zu zahlen.

Was ich nicht geändert habe, ist meine grundlegende Einschätzung der geostrategischen Lage. Wenn man jetzt zu dem Schluss kommt, oder schon vorher da war, Putin hat keine roten Linien, er hat nur Expansionsinteressen, das halte ich nach wie vor für eine Fehleinschätzung. Aber das ist aus meiner Sicht nicht der richtige Punkt, um diese Frage weiter zu diskutieren. Insofern werde ich das auch nicht tun.

War es also doch keine Verschwörung von CIA und Pentagon, um Bidens schlechte Umfragewerte aufzupolieren. Wer hätte das gedacht…?

1 „Gefällt mir“

Man kann eine Vase, die in tausend Scherben zerbrochen am Boden liegt nicht wieder zusammenfügen. Was auch immer es im Jahr 1995, 2000, 2005 oder noch letzte Woche an Möglichkeiten gegeben hat, mit diesem Russland gedeihlich auszukommen, es gibt sie nun nicht mehr.

Und ich denke, man sollte sich ernsthaft die Frage stellen, ob Putin und - sofern er dies nicht allein entschieden und durchgesetzt hat - sein Umfeld wahnsinnig geworden sind. Wie kann denn deren Plan für den Fall aussehen, dass die ukrainischen Streitkräfte sich nicht demnächst ergeben? Werden sie dann ernsthaft ukrainische bzw. von ihnen teilweise als russisch deklarierte Großstädte im Häuserkampf erobern wollen? Über Wochen und Monate?

Ich muss sagen, ich habe einfach nur noch Schiss, dass da Wahnsinnige am Ruder sind.

1 „Gefällt mir“

Es geht nicht darum, ob Du dich geirrt hast bei deiner Analyse oder nicht. Was mich eigentlich stört ist, dass ich nicht erkennen kann wie Du zu der ganzen Sache stehst. Du beschreibst deine Ansicht der Situation ohne eine Haltung zu zeigen. Es geht hier nicht um irgendwelche Treueschwüre zum „Westen“, sondern um Werte, die es lohnt zu verteidigen. Bei aller Kritik an den westlichen Staaten und seinen Institutionen (NATO, EU, G7, G20), sind sie im Vergleich zu Diktaturen und Autokratien ein „Hort der Glückseligkeit“. Sollte ich mich in dir täuschen, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

2 „Gefällt mir“

Dafür benötigt man keine Verschwörung. In raw intelligence findet man alle mögliche wilden Andeutungen. So hat sich Cheney seine Rechtfertigung für den Irakkrieg zusammengebastelt. Ich dachte, es sei vielleicht sowas und freie Interpretation.

Insofern, werde ich nicht den Fehler begehen, denen jetzt aufgrund dieser Erfahrung zu vertrauen. Geheimdienstliche Erkenntnisse sind in der öffentlichen Kommunikation oft nutzlos, ich würde sagen ganz ähnlich war es hier der Fall. Sie sollten stattdessen das Handeln von Entscheidungsträgern informieren, zumindestens wenn man das für eine gute Idee hält.

Wie gesagt, will ich nicht weiter diskutieren.

So pervers das ist, man kann jetzt nur hoffen, dass die Russen korrekt kalkuliert haben, und tatsächlich fähig sind diesen Krieg zu einem schnellen Ende zu bringen. Ich nehme an Teil des Plans ist es die internen Kräfte, die bereit sind mit Russland zu kooperieren, an die Macht zu bringen, falls die gegenwärtige Regierung nicht dazu bereit ist. Da läuft hinter den Kulissen jetzt vermutlich sehr viel.

@Guenter Könnten sie nicht die großen Städte auch einfach einkesseln oder ignorieren? Alle militärischen Einrichtungen werden zerstört und die Großstädte ggf. auch ausgehungert, oder gibt es etwas was Putin zeitlich drängen könnte? Aber ansonsten ja, sie können ja nur wahnsinnig sein. Geld regiert die Welt, es dreht sich immer nur ums Geld. Da sich ein Krieg in Europa finanziell nicht lohnen kann, wird es nicht passieren, dachte ich bisher. Aber wenn man so viel Geld wie Putin hat, werden andere Dinge dann vllt. interessanter, z. B. als großer Feldherr in die Geschichte eingehen. Aber er wird dieses Jahr 70, vllt. will er auch in Geschichte eingehen, als der Mann der einen Atomkrieg vom Zaun bricht.

Ich muss zugeben, in den letzten Tagen hat sich meine Meinung um 180° gedreht, nur dafür ist es jetzt leider etwas zu spät. Ich bin natürlich weit davon entfernt, ein Experte zu sein, aber mittlerweile glaube ich, man hätte wohl die Ukraine in die NATO aufnehmen sollen. Vllt. sollte man überlegen, schnellstens allen willigen europäischen Staaten aufzunehmen. Und ich war auch immer gegen eine starke Bundeswehr, besonders mit dem Hintergrund, dass die Bundeswehr voller Rechtsextremer ist. Aber offensichtlich brauchen wir dringend wieder eine starke Armee und eine starke NATO.

Es gibt eine Alternative. Das Militär weigert sich einen Krieg für Putins Ego zu führen, setzt ihn ab und eine Interimsregierung ein, die an den Verhandlungstisch zurückkehrt und mit der OSZE freie Wahlen organisiert.
Ok, besonders realistisch klingt das nicht.

Was wirklich für Deutschlands Regierung wichtig ist kann man hier deutlich erkennen.

Zitat Scholz „alles andere aufbehalten für eine Situation, wo das notwendig ist, auch noch andere Dinge zu tun“. Worauf will man denn warten? Vielleicht haben wir die „Situation“ erreicht, wenn Putins Hund in seinen Vorgarten pinkelt?
Wie wird Deutschland reagieren, wenn China sich Taiwan einverleibt? Da geht es, rein wirtschaftlich gesehen für Deutschland, ums Eingemachte. Xi Jinping wird das alles sehr genau beobachtet haben und (meine Befürchtung) seine Schlüsse daraus ziehen.

3 „Gefällt mir“

Business as usual… nicht, dass irgendjemand vorher viel auf die Werte des Westens gegeben hätte, aber unser Umgang mit Sanktionen in der jetzigen Kriegssituation sollte wohl den letzten Zweifel ausräumen.