Moderation hier

Das gibt es nicht.

Kann passieren, aber wo ist das Problem? Erfahrungsgemäß kommen da aber eher community-„verwandte“ Themen (Mitgliedertreffen oder so).

Der würde ja nicht verloren gehen.

2 „Gefällt mir“

Ich verstehe sehr gut was du damit bezweckst und prinzipiell kann das gut sein. Die Gefahr ist aber groß, dass sich durch solche Offtopic-Themen Menschen hierhin verirren, die nicht diskutieren wollen, sondern nur trollen. Ohne Offtopic wären die gar nicht auf dieses Forum gestoßen.

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber dem kann man durch entsprechende Permissions einfach vorbeugen (Forum für Gäste unsichtbar)

1 „Gefällt mir“

Ich habe hier nicht alle Beträge gelesen (, weil über 60 Stk. :sweat_smile:), aber eine Lösung wäre ja vielleicht auch Threads nach Kategorien zu ordnen oder Unterthemen zu erstellen :slight_smile:

Immer wieder hopst hier jemand ins Forum und anstatt in den vorhandenen Threads zu recherchieren und Informationen zu dem Thema zu sammeln, wird ein Link gedropt mit der Aufforderung: Das müsstet ihr mal diskutieren.
Z.B. das hier - 100x diskutiert…

Nein müssen wir nicht. Im Bereich Atomenergie und AKW, EEG etc. sind die Themen so komplex, dass selbst SpezialistInnern nicht mal eben und ganz kurzgefasst Antworten geben können. In den Atom- Treads hier im Forum ist aber schon viel Wissen und viel Info gesammelt. Da müsste die Mod. eingreifen

Ich selbst habe 1000 -2000 Stunden Recherche in die Energiewende Themen investiert und erst jetzt fange ich an darin richtig gut zur werden. Meine Quellen sind auch Fachbücher und nicht nur Studien die im Zweifel auch nur gekauft sind - oder Twitter.

Hier ist wohl ein Betroffener, ja der wird seinen Job verlieren und muss in die EE Sektoren, aber der schreibt wenigstens das es besser wäre schnell klar vorzugeben BEV!

1 „Gefällt mir“

Kannst du da was empfehlen?

1 „Gefällt mir“

Finde ich eine gute Idee. Bisher ist die Struktur im Forum ja eher dürftig. Zusammen mit einer besseren Themen-Disziplin hätte das Potential, dass bereits diskutierte Themen und deren Ergebnisse besser gefunden werde.

Finde ich auch gut zumindest ein zusätzlicher Link auf die Originalquelle. Eine hochwertige Quelle ist Gold wert und kann so manche Diskussion abkürzen. Ein FAQ /Leitfaden was qualitativ hochwertige Quellen angeht würde daher Sinn machen.

1 „Gefällt mir“

Ich freue mich schon über Likes, aber ich traue mich zu sagen, dass ich NIE irgendjemandem nach dem Mund rede. Ich denke, die Meisten hier halten es ähnlich.

5 „Gefällt mir“

Ich denke es geht um die diversen Abzeichen, die man beim Sammeln vieler Likes erhält. Das ist in der Tat etwas übertrieben aber ich wage mal zu behaupten, dass diese Abzeichen niemanden so richtig interessieren.

Ich verstehe den modus operandi der Moderation hier garnicht. Bin neu hier, habe gestern 2 Beiträge geschrieben, die sind nie online gegangen, ich weiß nicht warum.

Das finde ich auch am Ärgerlichsten an diesem Forum.

Ist prinzipiell richtig, aber wenn Beiträge von „wartet auf Freigabe durch Moderator“ direkt ins Nirwana gehen, ist das schwer möglich.
Auch löst es nicht das Problem der zwei Geschwindigkeiten Stammgast vs kein Stammgast.

Hier kannst du getrost wollen einfach weg lassen, dann stimmt’s :wink:
Ich bin persönlich ganz froh, dass auch andere diese Erfahrungen gemacht haben.

Meines Erachtens kannst du davon ausgehen, das diese Problematik System hat. Wenn nur ein Hauch von Diskriminierung in der Luft hängt ist hier ganz schnell der Deckel drauf. Bei deinem Thema Aktienrente ist das aufgrund der Thematik schwer. Ergo, hier kann man hart in der Sache diskutieren, ohne Gefahr zu laufen aus dem Diskurs wegmoderiert zu werden. Ist in meinen Augen kein optimales Beispiel für Meinungsfreiheit im Forum. Aber ja, es geht…
Kann mich gut an den Diskurs erinnern und habe viel gelernt, gerade weil zwei Welten aufeinander geprallt sind👍🏻

Das Forum wird nicht nur aktiv moderiert (was einen sehr positiven Effekt auf Antidiskriminierung hat) es wird auch indirekt in eine gewisse Richtung optimiert. Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten (Stammgast Vorteil) verstärken diesen Effekt.
Über den Status Stammgast kommt es zu dieser wohl gewollten Steuerung.

Weiter oben hatte sich ein ehemaliger Stammgast dazu auch schon ausgelassen.
Ob der Status für immer weg ist, kann ich gar nicht sagen?
Ich selbst hatte diesen Status auch schon zweimal erhalten und auch schon zweimal wieder verloren. Meine Vermutung ist, dass man diesen Status entweder manuell oder nach einer Einstellung der Software automatisch erhält oder aberkannt bekommt.
@Moderator: Vielleicht könntest du das mal final klären, wie das mit dem Statuswechsel (Stammgast werden/verlieren) funktioniert.

Es ist doch sehr stark davon auszugehen, dass die unterschiedlichen Geschwindigkeiten und das wegmoderieren von Beiträgen in vielen Fällen dazu führt, dass man von einem aktiven Forumsmitglied zu einem passiven wird.

Abschließend noch meine persönliche Wahrnehmung zur Entwicklung des Forums:
Quantitativ nimmt es wohl definitiv zu (kann man sicher messen… mehr User, mehr Beiträge).
Qualitativ empfinde ich ein verflachen der Forumsbeiträge gegenüber den Zeiten, wo ich noch aktiver war. Ich komme gar nicht mehr dazu die ganzen Beiträge zu lesen, was nicht nur der Menge geschuldet ist, sondern meiner abnehmenden Motivation Beiträge die vom Inhalt her stark redundant sind, zu lesen. Das ist sicherlich normal wenn die Userzahl steigt.

Meine abnehmende Motivation war vor allem durch die Degradierung des Status und der damit verbundenen Freigabe von Beiträgen PLUS dem verschwinden von Beiträgen die angeblich auf Freigabe durch einen Moderator warteten.
Natürlich kein großer Verlust für das Forum😉
Allerdings verspüre ich schon einen Verlust, wenn bestimmte User zum Thema, welches einem interessiert keinen Beitrag mehr posten und sich aus dem Forum zurückziehen.
Ich bin übrigens der Auffassung, dass das Forum doch mehr den Mitgliedern gehören sollte und die Lage „nur“ die Plattform und Rahmenbedingungen vorgeben. Also, genau anders herum, wie beim Podcast. Es sollte also nicht zu sehr Einfluss auf die Inhalte genommen werden, sofern sie die Rahmenbedingungen einhalten (beispielsweise keine Diskriminierung).

4 „Gefällt mir“

Ich begrüße die Anstrengungen der Moderation, durch Aufteilen der Threads fokussierte Debatte zu erhalten. Querverweise zu verschobenen Beiträgen sind ja nach wie vor möglich.

Falls technisch möglich, wäre es auch überlegenswert, wenn die Mitforisten (ggf. nur die Stammgäste?) die Möglichkeit hätten hier die Moderation zu unterstützen, indem sie Offtopic-Beiträge melden können. Vielleicht könnte der Beitrag dann ausgegraut (statt zugeklappt) werden und mit ein Hinweis versehen, dass er als potentielles Offtopic und nicht wegen Polemik gemeldet wurde.

1 „Gefällt mir“

Ich habe oben den Link(Understanding Discourse Trust Levels ) schon gepostet, aber ich erlaube mir mal, das Relevante auf Deutsch zu übersetzen.

Um Vertrauensstufe 3 (Stammgast) zu bekommen, muss man in den letzten 100 Tagen…

  • mindestens an 50% dieser Tage das Forum besucht haben
  • auf mindestens 10 verschiedene nicht-PM Themen geantwortet haben
  • mindestens 25% der in diesen Tagen erstellten Themen besucht haben (gedeckelt ab 500)
  • mindestens 25% aller neuen Posts in dieser Zeit gelesen haben (gedeckelt ab 20k)
  • 20 Likes bekommen und 30 Likes vergeben haben*
  • nicht mehr als 5 Spam- oder Beleidigungsverwarnungen bekommen haben (mit unterschiedlichen Posts und unterschiedlichen Usern von einem Moderator bestätigt für jede Verwarnung)
  • nicht suspendiert oder stumm gestellt worden sein
    *Diese Likes müssen an eine minimale Anzahl von verschiedenen Usern (1/5 der Anzahl an Likes) und an einer minimalen Anzahl von Tagen (1/4 der Anzahl) vergeben worden sein. Likes können nicht von PMs kommen.

Alle obigen Anforderungen müssen erfüllt sein, um Vertrauensstufe 3 zu erreichen. Zusätzlich, und im Gegensatz zu den anderen Stufen, kann man den Status wieder verlieren. Fällt man unter diese Bedingungen in den letzten 100 Tagen, wird man auf Stufe 2 herabgesetzt. Um aber ständige Herauf-/Herabsetzungen zu vermeiden, gibt es eine 2-wöchige Übergangsperiode nach einer Beförderung, in der man nicht herabgesetzt werden kann.

@moderat @vieuxrenard Vielleicht könnte man darüber nachdenken, ob man die automatische Degradierung abstellt (falls das geht)? Ich habe das Gefühl, dass sich alle, die sich „bewährt“ haben und vernünftig waren, das auch bleiben. Und alle anderen könnte man von Hand degradieren.
Ich kann vollkommen verstehen, dass es demotiviert, wenn man wieder auf Bestätigung warten muss, nur weil man weniger aktiv war. Außerdem ist es auch für euch weniger Arbeit, oder?
Btw ich habe keine Ahnung, warum ich noch diesen Status zu haben scheine. Ich war nicht wahnsinnig aktiv in letzter Zeit und hätte ihn vom Gefühl her schon verloren haben sollen.

8 „Gefällt mir“

Übrigens : Beobachtung meinerseits: über 80% der Beiträge von nutzer*innen die einen Bürgerlichen Namen in ihrem Profil hinterlegen, stammen von Personen mit männlich gelesen Vornamen :))

1 „Gefällt mir“

Funfact: Ulf ist (Momentaufnahme) auch nur einfaches Mitglied😊
Er wird also auch von den 2 unterschiedlichen Geschwindigkeiten “direkt/Freigabe” betroffen sein🙈

Ich habe mal eine allgemeine Frage:
Bekommt man es eigentlich mit, wenn Beiträge nicht freigegeben werden?

Weil ich glaube, dass man keine Benachrichtigung bekommt. Das finde ich schade, weil man dann denkt, man trägt etwas zu einer Diskussion bei und schaut paar Stunden/Tage später vorbei, dann findet man seinen Beitrag nicht und wundert sich, dass er scheinbar nicht genehmigt wurde.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn es möglich wäre, dann würde ich mich freuen, wenn man es in Zukunft irgendwie mitbekommt (mega gut wäre noch mit Begründung), dass ein Beitrag nicht genehmigt wurde.

9 „Gefällt mir“

Träumen und wünschen kann man sich viel, von mir wurden schon x fach Beiträge nicht freigegeben, weil ich so einen bissigen direkten Schreibstil habe.

Na und, ist nur ein Forum = Deal with it!

Es ist ja nicht eure Doktorarbeit die euch ein Kryptotrojaner verschlüsselt hat, wo ihr jahrelange Forschung reingesteckt habt.

1 „Gefällt mir“

Ärgerlich ist es trotzdem und mein Punkt ist eher, dass man dadurch viele Neumitglieder abschreckt.

Man meldet sich in einem Forum an, schreibt eine Antwort zu einem Beitrag und dann wird dieser nicht genehmigt, ohne das man etwas davon mitbekommt. Das steigert sicherlich nicht das Engagement in diesem Forum und das ist sehr schade.

4 „Gefällt mir“