Wie lest ihr eigentlich Zeitung/Nachrichten?

In der LdN201 ging es am Rand um die Art und Weise, wie wir uns Informationen beschaffen. Dafür wollte ich euch mal fragen, wie ihr das eigentlich macht?

Mein Setting ist folgendes: Hauptsächlich nutze ich zur Zeit die Funktion von Google News auf meinem Android Handy (auf dem Home-Screen von links nach rechts wischen und dazu noch die entsprechende App). Dort habe ich eine Zeit lang die Nachrichten ausgeblendet, die mich nicht interessieren (Wendler, Fußball, etc.) und nun kommen da ganz interessante Nachrichten bei mir an. Nervig finde ich hier, dass ich oft an einer Paywall lande. Außerdem bin ich treuer Leser von Heise. Von der Webseite im Browser packe ich mir die Seiten in Pocket. Dann gehe ich regelmäßig direkt auf die Webseiten von Die Zeit, sueddeutsche und WAZ (ich wohne im Ruhrgebiet). Manchmal bin ich noch auf Facebook, da habe ich noch einige deutschen Medien abonniert, sodass mir da auch Nachrichten in die Timeline kommen. Außerdem habe ich einen Pressenewsletter von der Arbeit mit Firmen-spezifischen Themen. Eine Zeit lang hatte ich ein Abo von Die Zeit und habe da auch die Apps genutzt.

Und ihr so, wie macht ihr das?

Ich habe einen Newsletter einer Tageszeitung abonniert. Hierdurch bekomme ich täglich lokale Nachrichten mit. Einmal in der Woche kaufe ich mir den Spiegel oder die Zeit. Meist aber den Spiegel. Ich schaue täglich das Heute Journal und höre einmal in der Woche LdN. Ich schaue mir zudem täglich die 6 vor 9-Link-Rubrik auf dem Bildblog an. Ich schaue mehrmals täglich auf den Internetseiten einer Tageszeitung, des Spiegels und der Zeit vorbei, lese da aber meist nur die Schlagzeilen bzw. den Newsticker, wenn es zu einem aktuellen Thema einen gibt. Auf sozialen Netzwerken geteilte Artikel lese ich fast nie, weil es sich ohnehin meist um Artikel von Spiegel oder Zeit handelt, die ich beim Aufrufen der Seite schon gesehen habe und weil ich nur auf Facebook aber nicht auf Twitter bin (und kaum noch jemand auf Facebook regelmäßig ist).

1 Like

Meine Hauptquellen sind:

  • Für ganz aktuelles Internetseiten Zeit, Tageschau, TAZ, Spiegel
  • Für tägliche etwas tiefergehende News der Krautreporter Newsletter
  • Für Hintergründe:
    • Wöchentlich LdN Podcast, Wochendämmerung, Logbuch Netzpolitik (wenn Zeit)
    • Ausgewählte Artikel bei Krautreporter

Meine Nachrichtenquellen und mein Konsum sind vor allem Podcast und App-gestützt:

täglich: DLF Nachrichten App (Kurzberichte), NDR HH App, DLF - Der Tag (Podcast nach Themen), NYT The Daily (aktuell zum Wahlkampf)

wöchentlich: LdN, Lobo - Der Debatten Podcast (ein Thema detailliert) , FAZ Einspruch Podcast

Gelegentlich noch einzelne Artikel aus der ZEIT oder LTO.

Moin, ich lese überwiegend Nachrichten aus der Google News App und störe mich auch regelmäßig an der pay wall. Gerade weil ich auch bereit wäre, etwas zu bezahlen, aber ich möchte mir nicht leisten bei 5 großen Zeitungen ein Abo zu klicken.
Falls es ein System gäbe, welches ähnlich wie Google News funktioniert würde ich auch 50€ im Monat zahlen, wenn ich dafür täglich 10 Artikel, die mich interessieren lesen könnte.
Vielleicht könnte man bei so einem Platform Ansatz auch über interessante Aufteilungen des Geldes nachdenken. Zum Beispiel lese und bewerte ich Artikel. Jeder der in die Plattform speist bekommt ein grundanteil und wenn die gutten Bewertungen hoch sind erhöht ich auch der Anteil von meinen 50€.
Ansonsten höre ich wenn ich Zeit habe gere podcasts wie swr2 wissen, Hintergrund DLF…