Massenveranstaltungen im Frankfurter Flughafen: Extrem lange Schlangen für PCR Tests

Liebe Lagehörer und Hörerinnen,

viele Familientreffen finden inzwischen unter der Auflage statt, dass sich die Teilnehmer vorher testen lassen. Der Goldstandard der Tests scheint der PCR-Test zu sein, der auch für Reisen nach z.B. Spanien notwendig ist, meines Wissens aber nur an wenigen Orten zugänglich ist. Eine Möglichkeit den Test durchzuführen ist mit der Firma Centogene am Frankfurter Flughafen. Ich selbst kehre gerade von einem Test dort zurück und halte die Art und Weise, wie Hunderte von Menschen hier mit nur sehr wenig Abstand Stundenlang anstehen für extrem Gefährlich. Ich denke, dass dieses Thema im Forum (habe keinen Thread dazu gefunden) und in der Lage thematisiert werden sollte, da die Tests in meinem Umkreis in vielen Familien genutzt werden, um sich in Sicherheit zu wiegeln und zweitens das die Organisation von Centogene so dermaßen schlecht ist, dass das Testcentrum und alle die genauso funktionieren aus meiner Sicht geschlossen werden müssen. Ich freue mich über alle Kommentare. Es folgt mein Erfahrungsbericht.

Erfahrungsbericht
Um sich bei Centogene testen zu lassen, kann man den Test online bestellen (oder sich vor Ort anmelden). Dann kann man sich zu den Öffnungszeiten jederzeit testen lassen. Es gibt also keine Möglichkeit, Termine zu vereinbaren. Das ganze findet im Verbindungstunnel zwischen dem Frankfurter Squaire und Terminal 1 statt, die Deckenhöhe und Lüftung ist daher nicht die gleiche wie im tatsächlichen Terminal.

Das habe ich bisher drei Mal gemacht, zwei Mal (Oktober, November) konnte ich mit unter 30 Min anstehen einen Test bekommen. Am 18.12. wollte ich mich erneut testen lassen, als ich jedoch gegen 12:30 Uhr in die Flughafenhalle kam hat mich fast der Schlag getroffen. Die Schlange für den Schnelltest war weit über 100 Meter Lang (bin sie nicht bis ans Ende gelaufen), die Menschen haben wenig (1m, vielleicht 1,5m) Abstand gehalten und die Wartezeiten betrugen über 4h (laut Website). Nach kurzer Zeit habe ich mich entschieden keinen Test zu machen (und das Treffen abzusagen). Heute brauchte ich jedoch wieder einen Test und so habe ich mich um 7:00 Uhr an den Flughafen begeben, um vor der Masse da zu sein. Dort angekommen stellte ich fest, dass schon viele Leute (vielleicht knapp 100) warteten. Mit der Zeit wurden es immer mehr, sodass die Schlange erneut extreme Ausmaße annahm und die Abstände schrumpften.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, scheint das Centogene Personal vor Ort zwar freundlich und guten Willens, aber der Aufgabe nicht gewachsen und die Sicherheit der einzelnen kann absolut nicht gewährleistet werden. So öffnete das Testzentrum um 8:00 Uhr und inzwischen hatten sich zwei Schlangen gebildet, eine für die Expresstests (Resultat in >=12h) und eine für den normalen Test (Resultat in 24h). Die Schlangen standen mit 3-4m. Abstand nebeneinander und innerhalb der Schlangen wurde wie erwähnt max. 1,5 m Abstand gehalten. Schon bald begann man die Schlange neben meiner aufzulösen und zu einer Zusammenzufügen, was verständlicherweise zu massivem Unmut führte und zu einer einzigen noch dichteren, noch längeren Schlange für die PCR Tests führte. (Es gab noch weitere Schlangen für Antigentest, Anmeldung zum PCR Test für die, die es nicht online machten und vielleicht noch für andere Fälle die mir nicht bekannt sind). Um die Schlange (räumlich) zu verkürzen, wurden neben dem Haupttunnel nebenabteile geöffnet und man hat die Menschen in Serpentinen geführt, die man von der Security an Flughäfen kennt. Wenn die Luft aber so schon schlecht war, so war sie in den Nebenbereichen (wo ich ca. 3h also die Längste Zeit stand) noch schlechter und natürlich führen Serpentinen auch dazu, dass sich der Abstand zwischen den Menschen insgesamt erneut stark verringert. Einmal hat ein Centogene Angestellter einige Personen gebeten mehr Abstand zu halten, doch das half natürlich alles nichts. Es war eng, die Luft war schlecht und es gab wenige Möglichkeiten die Menschen wirklich auseinander zu bringen. (Ja, alle haben Masken getragen.) Nach ca. 4 h kam ich dran. Dabei habe ich etwas mit der Angestellten, die meinen Abstrich nahm geplaudert. Sie sagte mir sagte, dass sie Studentin ist und unter der Woche 14€ die Stunde bekommt (aktuell sicher mehr). Insgesamt waren nach meinem Gefühl nicht wesentlich mehr Kabinen offen als noch vor einigen Wochen. Das führt mich zu meiner Kritik an der aktuellen Einrichtung:

Kritik:
Die Einrichtung gefährdet die Menschen die sich testen lassen und ihre Angehörigen: Es hätte schon vor über einer Woche klar sein müssen, dass der Standort Centogenes im Frankfurter Flughafen komplett überlastet ist und ein Risiko für alle Beteiligten darstellt. Centogene gibt auf der HP(1) an, dass aktuell ca. 3% der Tests positiv ausfallen. Das bedeutet, dass wenn über 100 Leute relativ dicht in einer Schlange stehen, die Wahrscheinlichkeit, dass keiner der Personen Covid hat nur 4% beträgt. Die Ansteckungsgefahr ist aber natürlich massiv, wenn man ca. 4h in der nächsten Nähe drinnen steht. Bedenkt, es handelt sich hier nicht um eine Party im Hintertaunus. Das ist die offizielle Stelle für Tests, oft von Reisenden benutzt an einem der Hauptknotenpunkte Europas. Dazu kommt noch, dass sich Familien und Reisende in falscher Sicherheit wägen, wenn das Testergebnis negativ ausfällt. Denn der PCR Test würde bei einer Ansteckung unmittelbar vorher ja nicht anschlagen. Von dem Test in dieser Form könnte aus meiner Sicht nur eine Partei profitieren, und das ist Centogene. Ich sage könnte, da ich nicht weiß wie Teuer die Durchführung des Tests im Labor ist. (Tests kosten zwischen 50 und 120 € je nachdem wie schnell das Resultat vorliegen soll.)

Meine Vorschlag:
Die Politik darf keine blinden Flecken bei Test- und später auch Impfeinrichtungen haben. Auch diese Veranstaltung gehört verboten. Centogene muss auf ein Ticketsystem ohne Wartezeiten umsteigen, und, sollten sich Wartezeiten nicht komplett vermeiden lassen, die Menschen draußen warten lassen.

Frage an euch (alle): Ist der Frankfurter Flughafen der einzige Ort, wo es dermaßen schlecht läuft, oder gibt es weitere Orte, die so schlecht gemanaged sind? Wie seht ihr die Sache?

Liebe Grüße!
Jan

Quelle: 1 https://www.centogene.com/covid-19/test-centers/frankfurt-airport.html