Doku zu Geschäftspraktiken des Immobilienkonzerns Adler

Hallo Lageristen und Forumsleser,

bei der ARD gibt es gerade eine recht interessante Dokumentation zu dem Immobilienkonzern Adler, die beispielsweise in Düsseldorf (Projekt: „Great Central“ in Bahnhofsnähe), Hamburg (Alte Holstein-Brauerei) und Berlin (Projekt: „Steglitzer Kreisel“):

Dabei geht es kurz gesagt um systematische Immobilienspekulation, Betrugs-ähnlichem Umgang mit Wohnungskäufern und Zahlungsverzug gegenüber Handwerkern.

Alternativ auch als Podcast:

Dabei wird vor allem klar, dass die Wohnungsnot in Deutschland teilweise auch durch die florierende Wohnungsspekulation erzeugt wird.

3 „Gefällt mir“

Zufälligerweise ist das am Tegernsee auch so, Einheimische können nirgends mehr wohnen und die Spekulanten lassen die Objekte leer stehen, um die Verluste steuerlich zu nutzen!

Vielen Dank Neoliberalismus!