Deplatforming = Plattformentzug?

Wie wäre es mit „Plattformentzug“ als deutsches Pendant zu ?

2 Like

Warum nich Sperrung oder Rauswurf?
Ich hab mich auch schon mal wo unwissentlich den Regeln widersetzt und dann war der Account dicht.

@Eis Es geht nicht per se darum, dass er rausgewurfen/gesperrt wurde, sondern dass er sagt, dass man ihm dadurch seine Möglichkeit sich an seine Anhänger/innen zu wenden genommen habe. Er brauchte Twitter um mit ihnen zu kommunizieren, weil die meisten ihm nur da folgen, weil er da (die meiste Zeit) ungefiltet alles rauspusten konnte, was er wollte. Seine Anhänger/innen gucken seine Reden nicht auf CNN oder in den meisten Fällen Fox News, die wollten seine tweets in Echtzeit. Er hat sich diese follower-Gemeinde auf Twitter aufgebaut, deswegen war diese Plattform für ihn so wichtig (und das trifft es ganz gut, denn da stand er quasi wie auf einer Plattform oder Bühne gut sichtbar für alle da und er konnte sich so inszinieren wie er wollte, ohne dass da jemand „zwischenplappert“ oder „korrigiert“).
Ein hohes politisches Amt kommt immer schon mit einer Plattform, erkommt also automatisch mehr Gehör als der Durchschnittsmensch, weshalb er ja dadurch nicht mundtot war, aber Twitter war für ihn ein viel effektiverer Weg zu seinen Leuten zu sprechen und sie zu mobilisieren, sodass dieser Plattformenzug viel schlimmer für ihn war als einfach nur die Sperrung irgendeines social media accounts, er (miss)brauchte twitter