Warum funktioniert (russische) Propaganda?

Hallo Lage,

mit dem Überfall auf die Ukraine habe ich auch begonnen russische Medien zu „konsumieren/prüfen“, um zu verstehen, was sich die Leute in Russland eigentlich denken.

Dabei bin ich immer extrem schnell an meine Grenzen gestoßen. Im russischen Fernsehen wird einfach nur ein solch abstruser, flätiger, in sich widersprüchlicher Quatsch erzählt, dass es einem völlig unverständlich ist, wie Russen ihrem Präsidenten mehr Glauben schenken, als zum Beispiel den eigenen ukrainischen Verwandten am Telefon.

Marina Weisband hat zu dem Thema ein sehr einleuchtendes youtube video veröffentlicht. Vielleicht könnt Ihr ihre These ja mal aufgreifen/aufbereiten. Grob zusammengefasst:

Durch das ständige beschallen von Menschen mit widersprüchlichen „Fakten“ verlieren diese auf Dauer die wissenschaftliche Orientierung, den Halt. Dieser Halt, die Stabilität ist Menschen aber aus Instinkt wichtig. Die durch die Zersetzung der Wahrheit/Wissenschaft/Zeitung enstandene Lücke kann nun von einer Autorität leicht ausgefüllt werden. Die Autorität wird dann auch nicht mehr streng geprüft, weil ja alles andere widersprüchlich und falsch ist.

20 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Was ist Propaganda? Wer betreibt Propaganda?

Besser als @Daniel_K kann ich es nicht ausdrücken.