Vorschlag der SZ: Energiespar App (analog zur Corona Warn App)

Zitat aus der heutigen SZ (Kommentar):

Jetzt sind Strom und Heizen deutlich teurer. Wer hofft, das alleine würde die Menschen reihenweise zum Energiesparen verleiten, der irrt leider. Dazu müssen die Leute viel mehr darüber wissen, wie sie Energie verbrauchen. Vielen ist das völlig unklar. Deshalb braucht Deutschland dringend eine offizielle Spar-App. Die Bundesregierung könnte eine solche Smartphone-Anwendung herausbringen, so wie 2020 die Corona-App.

Um diese Energiekrise in den Griff zu bekommen, müssen Gas und Strom gespart werden. Wer mal die Heizung herunterdreht, sollte sofort sehen, wie viel das bringt. Das motiviert: Man fotografiert wöchentlich die Zählerstände oder tippt sie ein - und die App zeigt sofort in hübschen Kurven, ob man auf Sparkurs ist.

Ich hatte mal so eine App für Strom, Gas und Wasser: kinderleichte Erfassung übers Fotografieren (iOS: Verbräuche). Ist leider gemessen an heutigen GUI Standards ziemlich veraltet. Unterstützt vermutlich auch keine digitalen Zähler.

Von Verbrauchsablesefirmen wie Brunata gibt‘s Ansätze, die aber der Vermieter unterstützen muss. Dazu ist er aber nicht verpflichtet (wohl aber zur Meldung der monatlichen Verbräuche an die Mieter - unserer tuts nicht)

1 „Gefällt mir“