Verwendung des Wortes „progressiv“

Liebe beide,
Ich bin ein großer Fan der Lage und vor diesem Hintergrund möchte ich Euch bitten, mein Feedback zu verstehen. Ich war - nicht zum ersten Mal - heute etwas irritiert von Eurer undifferenzierten Bezeichnung des gesamten ziemlich heterogenen „linken Lagers“ als „progressiv“. Was ist denn bitte „fortschrittlich“ an der Art und Weise, wie die SPD an der Kohle festhält oder am Bild des Industriearbeiters und Politik auf Kosten von Soloselbständigen macht? An der Art, wie sie mit den Bürgerrechten umgeht wie eine zweite CDU? An der Ostalgie der Linken inkl. Unfähigkeit, sich von Autokraten wie Chavez bzw. Maduro zu distanzieren? An der nirgendwo jemals umgesetzten Fata Morgana des „demokratischen Sozialismus“? An der Technikfeindlichkeit und Homöopathie-Gläubigkeit vieler Grüner oder der als Gleichberechtigung verbrämten Männerdiskriminierung in den Geschäftsordnungen dieser Partei (deren Mitglied ich übrigens trotz allem bin)?
Die Charakterisierung dieser Parteien als durchweg links passt schon nicht wirklich. Fortschrittlich sind sie wirklich nur zum Teil.

6 „Gefällt mir“

Sehe ich Genauso Genosse wir brauchen dringend eine neue kommunistische Partei.