Trump und Woodward

Mal noch eine Anmerkung zu dem Thema, dass Trump wusste, dass Corona weitaus gefährlicher ist als er der Öffentlichkeit sagt. Das ist schlimm, aber mindestens zwei weitere Leute wussten das auch:

  1. Derjenige der Trump das erklärt hat.
  2. Bob Woodward nach dem Interview im Frühjahr.

Jetzt mal eine Frage an Philip: Wenn Du als Journalist Kenntnis davon hast, dass Deine Regierung eine Gefahr wissentlich verschweigt und Du gleichzeitig beobachten kannst wie dieses Gefahr jede Menge Menschenleben kostet, was machst Du dann?

a) Die Öffentllichkeit informieren, also sozusagen die Aufgabe der 4. Gewalt im Staat wahrnehmen

oder

b) Die Klappe halten, das ganze in ein Buch schreiben und kurz vor der Veröffentlichung des Buches als „Promotion“ nutzen?

Vielleicht bin ich ja auch zu blauäugig und naiv für das politische System. Aber aktuell sieht es so aus, als würde Woodward einfach Kapital daraus schlagen, statt das zu tun was „menschlich“ gewesen wäre. Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, dass so kurz vor der Wahl jede Menge Schweinereien von Trump raus kommen, vielleicht hilft das ja Biden.

1 „Gefällt mir“

Es gab auch damals schon genügend Medien, welche auf die Gefahr hingewiesen haben…

Trotzdem ist nicht von der Hand zu weisen, dass Woodward einfach sein Interview sofort hätte veröffentlichen können, um zumindest nichts von der verfügbaren Information zurückzuhalten. Trump hätte daraufhin reagieren müssen, entweder mit Massnahmen gegen Corona oder dass er Woodward einen Lügner nennt. Woodward wäre nichts vorzuwerfen gewesen. Wie es jetzt steht, ist Woodward Zweifeln und Unterstellungen ausgesetzt.

Moralisch magst Du recht haben… Geändert hätte das nichts.

Ich bin mir fest davon überzeugt, dass solche Enhüllungen nichts ändern
Trump hat gibt offen zu Frauen wie ein Strück zu behandeln…
Er hat mit Russland kooperiert…
Er hat die Wirtschaft ruiniert…
Hat gelogen, betrogen, korumpiert, manipuliert, Hass geschürrt und Konflikte angeheizt und das Land gespalten…

Das ganze offen und vor laufender Kamera, ohne einen Hehl daraus zu machen. Seinen Rückhalt bei seinen Fans ist kaum schwächer geworden.

Was soll da noch kommen? Selbst wenn jetzt rauskommen würde, dass er kleine Kinder zum Frühstück verspeist… das würde nichts ändern.

Ich sehe Biden da nicht sooo weit vorne wie oft behauptet. Bei Clinton sahen die Werte ähnlich aus. Die Wahl wird imo knapper werden, als wir Europäer uns das vorstellen.