"Streit mit Ukraine" - das nennt man Krieg

Der Ausdruck „Streit mit der Ukraine“, der bei dem Thema der Gas-Pipeline Nordstream 2 aufgekommen ist, war bestimmt von Philip oder Ulf nicht so euphemistisch gemeint. Dennoch von meiner Seite der Hinweis: es handelt sich hierbei um einen Krieg, der nun seit 7 Jahren andauert wohlgemerkt. Laut Berichten wird jeden Tag geschossen, dauernde gewalttätige Auseinandersetzungen sind die Norm, viele Menschen leben in Angst und es fehlt ihnen an grundlegenden Gütern.
Der Krieg in der Ukraine findet jedoch in den Medien kaum noch Beachtung. Am Anfang des Konflikts war die Empörung groß, doch nun, 7 Jahre später, ist er den meisten Deutschen gar nicht mehr präsent. Auch kommen die Verhandlungen über eine Beilegung der Kämpfe kaum voran.
Würde mich freuen, wenn in der Lage eine Bilanz über diesen Krieg, seine Folgen und auch die aktuelle Situation gezogen wird! Insbesondere jetzt in Anbetracht der Unruhen in Russland und der außenpolitischen Implikationen der Gas-Pipeline.
Gerne auch eure Meinung zu Präsident Selenskyj. Er war ja während der Wahl ein eher links-populistischer Kandidat und kam nicht aus dem politischen Establishment (er war Schauspieler) - wenn ich mich richtig erinnere.

Hier dazu ein aktueller Artikel der „tagesschau“: Ostukraine - aktuelle Nachrichten | tagesschau.de

1 „Gefällt mir“

Naja seit dem “Agreement on additional measures to strengthen the ceasefire” in der trilateralen Kontaktgruppe, vom vergangenen July, hat sich die Lage entlang der Kontaktlinie doch deutlich entspannt. Die Special Monitoring Mission to Ukraine meldet fast 90% weniger Waffenstillstandsverletzungen im Vergleich zum Vorjahr. Aber ja es wäre schön, wenn mal wieder ein bisschen über die Situation in der Ukraine berichtet würde. https://www.osce.org/files/f/documents/e/8/476809.pdf

Interessant, danke für die Quelle. Ich persönlich finde es schwierig (als Laie), was zu dem Thema zu finden, wenn ich nicht sehr aktiv danach suche. Meistens ließt man jedoch nur Nachrichten, die im Feed erscheinen. Das ist bei mir bis jetzt nur der eine Artikel der tagesschau, obwohl ich den Algorithmus auf Außenpolitik getrimmt habe.

Wenn Sie immer die aktuellsten Infos zur Lage in der Ostukraine wollen, dann schauen Sie am besten auf der Webseite der SMM vorbei, da gibt es täglich Infos. Alternativ können Sie der Mission auch auf YouTube oder Facebook folgen. Allerdings muss man sich als Ottonormalverbraucher an den bemüht neutralen Stile dieser Berichte gewöhnen, aber die Mission lebt halt davon niemanden zu sehr zu verärgern. Alternativ gibt es auch englischsprachige Ukrainische und russische Medien z.B. Kivy Post (Ukrainisch) oder Moscow Times (Russisch) die haben natürlich einen gewissen Bias aber sind doch relativ unabhängig. Dann gibt es noch die Sprachrohre der jeweiligen Regierungen (e.g. RT) aber das ist dann wirklich schon mit Vorsicht zu genießen.

1 „Gefällt mir“