Rechte nutzen Corona-Sorgen

Hallo Ulf, hallo Philip,

Ich habe die neue Lage wie immer interessiert gehört.

Ich habe eine Anmerkung zu dem Beitrag über die Coronademos. Es herrscht im Moment immer noch viel Unsicherheit bei vielen Menschen weil nicht jede*r so informiert ist über wissenschaftliche Erkenntnisse usw.
Ihr ruft dazu auf „es nicht mit Nazis zu machen“. Das fand ich gut und wichtig!
Was jede*r von uns auch tun kann — wenn man selbst gut versorgt ist und Kapazitäten hat - ist den Menschen in unserem Umfeld zuhören denen es gerade nicht so gut geht.
Ich habe es bei ein, zwei Freund*innen festgestellt wie gut zuhören hilft. Ich glaube damit können wir im Alltag ganz vielen Menschen helfen. Denn die Ängste die da 40.000 Leute zu einer Demo motivieren sind echt. Wir sollten ihnen gut zuhören welche konkreten Probleme sie haben. Das können am besten Personen die ihnen nahe stehen.

Wenn ich mich gehört und wahrgenommen fühle, bin ich auch geschützter vor den Sprüchen von Rechtsextremen. Dabei können wir alle helfen. Nicht nur die Menschen die zu diesen Demos gehen.

Viele Grüße
Friederike