Lustige Momente in der Lage 😄

Lasst uns kleine Momente sammeln, die uns zum Lachen gebracht oder wenigstens ein Grinsen ins Gesicht gezaubert haben.

Mein Highlight heute:

LdN204 bei min. 44:35
„Hast du den Meier erreicht? Der muss mal den Alarm losschicken!“
„Da geht grad keiner ans Fax.“

6 „Gefällt mir“

Also ich muss gestehen, dass ich es immer sehr amüsant fand wenn @vieuxrenard erlärt hat: „Die Gesellschaft für Freiheitsrechte, dessen Vorsitzender ich bin“. Das kam eine zeitlang sehr gehäuft und ich habe mich jedes Mal auf diesen Moment gefreut. Irgendwie wie ein guter Running Gag mit Wiedererkennungswert. Für die Lage Live in Hamburg wollte ich mir schon ein T-Shirt mit dem Spruch drucken, aber die ist ja leider ausgefallen.

Das soll natürlich auf keinen Fall die Leistung von Ulf und der GFF schmälern. Die Arbeit, die dort geleistet wird ist großartig und ich finde es auch super, dass zur Einordnung solche Mitgliedschaften offengelegt werden.

6 „Gefällt mir“

„…dieses Internet…“, „…in diesem Internet…“

3 „Gefällt mir“

Da hast Recht, der Running Gag funktioniert aber nur für die Stammhörer. Ich freue mich auch jedesmal wieder über den Spruch, wenn wieder was von der GFF kommt.
Ach und wenn du das T-Shirt machst, musst du es ihm eigentlich schenken, denn du bist ja nicht der Vorsitzende ^^

3 „Gefällt mir“

Das muss (soll) er sagen (Disclaimer), aber er sagt es wirklich sehr schön.

1 „Gefällt mir“

ganz ehrlich, was glaubt ihr, was los wäre, wenn wir über einen Fall der GFF berichten würden, ohne auf die persönliche Verbindung hinzuweisen … das wäre nicht nur journalistisch unsauber, wir hätten außerdem einen Shitstorm an der Backe und einen Haufen Onestars. Also amüsiert euch gerne, aber ich fürchte, ohne diesen Hinweis geht es einfach nicht.

6 „Gefällt mir“

Ach, ich dachte der Witz läge am falschen Relativpronomen. :thinking:

2 „Gefällt mir“

Ganz bei Dir Ulf. Wie gesagt ich finde die Disclaimer richtig und wichtig. Auch damals mit dem Disclaimer zur SPD Mitgliedschaft vom Philip glaube ich wars. Das ist guter Journalismus und erscheint so natürlich in einem anderen Gesamtkontext. Wie man bei dem Interview mit Alexander Graf Lambsdorff ja gehört hat. Da war ja fast die „Hölle“ los, weil die Mitgliedschaft in der Atlantischen Initiative, Atlantikbrücke etc. natürlich die Einstellung zu Israel durchaus in einem anderen Kontext erscheinen lässt und für die Einordnung absolut wichtig ist/war.

Nehmt uns dass nicht übel @vieuxrenard / @philipbanse , denn wenn man die Stammhörer so weit hat, dass kleine Feinheiten amüsant sind, dann ist das doch ein tolles Zeichen und zeigt Sympathie und Bindung zum Podcast und zu Eurer Arbeit/Euren Personen. Es geht selbstverständlich nicht darum sich über irgendwas lustig zu machen. Im negativen Sinn.

8 „Gefällt mir“

Ich schließe mich @Daichgraf uneingeschränkt an. Ihr macht das schon vollkommen richtig.
Zumal es ja unter lustig/amüsant eingenordet wurde und das ist für mich positiv behaftet, das Gegenteil was nicht der Fall ist wäre ja lächerlich.

4 „Gefällt mir“

Gute Idee der Thread. Bei dem Fax Spruch habe ich mich auch so kaputt gelacht hihi!

1 „Gefällt mir“

Das Witzige ist in der Tat nicht der Hinweis an sich, der ist eher eines der vielen Dinge, die Euch auszeichnen und selbstverständlich wichtig und richtig.
Lustig ist, dass der Versprecher eine Weile wirklich häufig war und man teilweise darauf warten konnte – und das bei Sprechern, die oft sonst keinen einzigen Grammatikfehler in der ganzen Sendung haben. Oft nicht einmal unbeendete Sätze. Nur genau der, der kam wieder. Wir sind einfach leicht zu belustigen, nimm es bitte nicht krumm. Wenn überhaupt, ist es doch der ultimative Treuebeweis, dass wir so etwas merken.

1 „Gefällt mir“

Ich habe versucht mir vorzustellen, dass Angela Merkel zum Sturm auf den Reichstag aufruft. Die Vorstellung war so irre, dass es mir nicht gelungen ist. War eher tragisch, als lustig, aber ich denke, hier passt es besser rein, als einen neuen Thread aufzumachen…

LdN275 „Merkel macht jetzt erstmal CDU-Detox.“ :smile:
Passend dazu möchte ich das Buch „Miss Merkel - Mord in der Uckermark“ von David Safier empfehlen. Es ist eine gelungene Mischung aus liebevoller Satire und Cosy Krimi.

Habe mir erlaubt das mal in ein Meme zu gießen, mir geht es da ähnlich :smile:

Bild

Ich finde es ist alles gesagt, wir sind große Fans und finden die Lage richtig toll, daher darf meines Erachtens auch ein bisschen Augenzwinkern seitens der Hörer dabei sein. In der Netzwelt gibt es ja ganze positive Memekulte um bestimmte Personen/Influencer, einfach aufgrund der teils riesigen Fanbase.

Jemand noch weitere Ideen?

3 „Gefällt mir“

na klar, ich finde das sehr sympathisch … allerdings müsste es wohl „deren Vorsitzender“ heißen, weil die GFF ja weiblich ist :wink:

3 „Gefällt mir“

Ich war bei „Verein Gesellschaft für Freiheitsrechte, dessen Vorsitzender Ich bin“
Aber gerne hier nochmal die andere Version :smile:

Bild

Guten Tag,
bitte, bitte, bitte nicht mehr Folgen in diesem Sonderformat!
Ich muss nicht wissen, welchen Tee wer am liebsten trinkt, wo irgendwelche Söder-Aufkleber kleben, ob der Lichtschalter rechts oder links ist, ob die Schuhe der Redakteure für einen Winterspaziergang geeignet sind, wer parkt, rangiert oder im weichen Boden einsinkt!
Gerne ausführliche Recherchen und gerne auch eine oder mehrere Folgen nur zu einem konkreten Thema („Spezial“), und wenn es ein gehaltvolles Interview mit Fachleuten gibt, auch das gerne!
Doch die Naivität der Redakteure über die Geräusche von Windkraftanlagen ist peinlich.

Ich verstehe dich.
Das sind die Details, die einen podcast von einer Doku unterscheiden. Ich mag das, da es eine Verbindung von der Person des Podcasters zu mir als Hörer schafft. Aber das ist natürlich nicht jedermanns Sache.
Ein bisschen fehlt mir auch die Wochenschau.
Das Forum macht das etwas wett, an dieser Stelle Dank an die Moderator*innen und allen, die hier sehr durchdacht schreiben.
Ich wünschte, in meiner Partei würden Diskussionen auch so fundiert ablaufen.
Aber das Forum kann Euch beide natürlich nicht ersetzen.

Wollte aber eigentlich schreiben, dass die SöderMussWeg-Aufkleber mittlerweile ein um sich greifendes Phänomen sind, das viel diskutiert, verurteilt, gefeiert, verspottet wird.
Sogar von SZ-Magazin:

3 „Gefällt mir“

Ich meine, in der Lage wurde von einem „Stoppt-Söder“-Aufkleber gesprochen. Die gibt es nämlich auch:

https://www.punkoiska.shop/storage/images/image?remote=https%3A%2F%2Fwww.punkoiska.shop%2FWebRoot%2FStore26%2FShops%2F90102319%2F6026%2FC72A%2FBA0F%2FE1B8%2F68F0%2F0A0C%2F6D12%2F8E34%2Fstoppt_sA_182_der.jpg&shop=90102319&width=360&height=2560

Und die haben einen geschichtlichen Hintergrund. In den früher 80er wurden nämlich entsprechende Aufkleber und Plakate gegen Franz Josef Strauß massenhaft in Deutschland verteilt:


Kann man u.A. auch hier nachlesen:

Da muss man Söder schon fast etwas in Schutz nehmen, denn so schlimm wie Strauß wird Söder wohl nie werden.

1 „Gefällt mir“

2 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: LdN 274 - Raus aus der Flaute 1 / 2 - Inhalte und Feedback