LdN 246 Wer sind die erwähnten Wissenschaftler*innen?

Im neuesten Interview möchte Karl Lauterbach die Wissenschaftler*innen nicht nennen, die wohl für eine schlechtere Politik (=Tote) vor und während der zweiten Welle mitverantwortlich sind. Die Interviewer verweisen darauf, dass man als Lagehörer schon wüsste, wer gemeint sei. Ich weiss es nicht. Gibt es Vorschläge?

Weder ein Geheimnis, noch eine Überraschung. Insbesondere nicht zielführend. Prominentestes Beispiel ist sicher Dr. Streek, der als großer Gegenpol zu Dr. Drosten aufgebauscht wurde.

Es gibt auf beiden Seiten x Leute, die man hier m. M. Nach nicht nochmals ausbreiten muss. Die Nennung von Streek erfolgt meinerseits für die Orientierung der Position, die Karl Lauterbach gemeint haben könnte.

Prof Streek, Prof Kekule

1 „Gefällt mir“

Es handelt sich wohl um Hendrik Streeck und Jonas Schmidt-Chanasit (vgl. die Mitarbeit der beiden an einem Strategiepapier der KBV im Oktober 2020). Alexander Kekulé war bis auf ein paar Ausreißer, insb. zu Beginn der Pandemie, eigentlich immer ‚auf Linie‘.
Aber ja, eigentlich ist die Diskussion darüber entbehrlich.

Moin,
ich halte die namentliche Nennung hingegen für sehr zielführend, damit man die Aussagen dieser beiden in Zukunft kritischer beleuchtet. Ist ja nicht so, als hätten sie sich nach diesen Fehlern schamerfüllt aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Kekulé war erst vor ein paar Tagen auf der Titelseite der Bild, wenn ich mich richtig erinnere.
Ich gehe auch davon aus, dass Streeck der andere ist, den Lauterbach meinte. Ich kann mir seine Zurückhaltung nur so erklären, dass er massive juristische Drohungen bekommen hat und sich diese Auseinandersetzung sparen will.
Gruß,
Matthias

1 „Gefällt mir“