Digitalisierung in den medizinischen Laboren

Während der Thematik der Coronaapp habt Ihr erwähnt, dass Labore in der Digitalisierung hinterher sind. Ich arbeite als Projektmanager in einem Labor fühle mich deshalb verpflichtet etwas klar zustellen.
Die meisten Labore sind aktuell schon technisch in der Lage QR-Codes herauszugeben. Wir würden viel lieber allen Leistungserbringern wie Ärzte oder Krankenhäuser die Befunde rein digital übermitteln, aber bisher sind die meisten Leistungserbringer nich zu sehr in ihre Faxe und Papierbefunde verliebt. Die Verzögerungen für den verspäteten Roll-Out ist zum großen Teil der komplexen Struktur des Gesundheitswesen zu verdanken siehe dem Statement eines Lobbyverbandes der Labore:

Insgesamt ist eher eine Restrukturierung der ambulanten Versorgung notwendig, um die Kommunikationswege transparenter zu gestalten und zu beschleunigen, um unser Gesundheitswesen in das 21. Jahrhundert zu holen.