Demokratische Propaganda für Russland schaffen

Hallo Liebe Lage,

da eure Ideen es ja mittlerweile in die Realpolitik schaffen, möchte ich hier eine weitere zum besten geben.

Russland versucht seit Jahren unsere Demokratien mit Desinformationskampangen zu lähmen und kann dabei durchaus Erfolge vorweisen. Warum antworteten wir Demokratien nicht einfach mit einer Informationskampanie in Russland: ein russisch sprachiger Sender, per Sattelit in ganz Russland empfangbar. Ich denke es gäbe genug Exilrussen die das zu Leben erwecken wollten. Natürlich dürfen die ganzen westlichen Filme und Serien nicht fehlen, aber vielleicht auch Russische entstehen. Es soll richtig lecker schmecken, die Freiheit. Es sollte so schmackhaft sein wie es nur geht. Was auch immer regimefreundliche Russen dazu bewegen könnte heimlich den Sender einzuschalten…
Natürlich das Gegenteil von Rt, sprich mit journalistischen Standards.
Ich denke wenn sich die demokratischen Länder dieser Welt zusammen tuen, könnte man etwas mit ausreichend finanzieller Power auf die Beine stellen. Aus dem Weltall etwas senden, sollte doch technisch ziemlich schnell umsetzbar sein? Dafür brauch es Milliarden Investitionen, schon klar. Es hatte aber Sprengkraft, die keine Menschenleben kostet.

Liebe Grüße,
Planlinux

1 „Gefällt mir“

Ich würde mich freiwillig als Propagandist melden!

Das was sich Russland mit der Troll Army erlaubt hat, das sollten wir gezielt bekämpfen, wurde ja früher mit Radio Free Europe auch schon gemacht…

1 „Gefällt mir“

@unkreativ @Planlinux

Es gibt eine Initiative polnischer Programmierer, squad303, nennt sich 1920, vermutlich nach dem sowjetisch-polnischen Krieg von 1920, der hier in Polen doch sehr als Freiheitskampf Europas gegen den „Bolschewismus“ verklärt wird.

Dort kann man sich Telefonnummern & Emailaddressen russischer Privatpersonen „holen“, um jene Menschen dann direkt per Kanal der Wahl Whatsapp, Signal, Telegram, SMS (eher teuer) oder Email zu kontaktieren. Ich weiß nicht, woher sie diese Informationen haben, vermute soziale Netzwerke, auffällig war, dass es fast ausschließlich weibliche Personen sind. Die auf der Webseite vorgefertigten Nachrichten sind jedoch völliger Propaganda-Humbug (Putin lügt, ihr müsst die Revolution starten und so weiter…).

Übersetzt lieber eine freundliche Nachricht per Übersetzer der Wahl (DeepL ist ganz gut) und erklärt den Menschen, dass Ihr verstehen wollt, wie sie die Situation wahrnehmen, ohne ihnen gleich unsere „westliche“ Perspektive aufzudrücken. Ich habe dies mit mehreren Personen versucht, die Antwortrate liegt bei etwa 10%.

Grundsätzlich gefällt mir dieser Ansatz, erst einmal zu verstehen, wie die Weltsicht „einfacher Menschen“ in Russland ist, angesichts der dortigen Informationsarmut. Idealerweise entwickelt sich ein Dialog, vielen Russen:innen ist klar, dass das Staat sie anlügt, aber sie sind angesichts der Gewalt eingeschüchtert. Zugleich ist dieser Ansatz sehr zeitaufwendig. Ich hatte 20 Personen angeschrieben (idealerweise per verschlüsselter Kommunikation: Signal oder encryptet Chat auf Telegram, da die Polizei angefangen hat, Handys zu kontrollieren), nur 2 haben überhaupt geantwortet und nur eine Person wollte kommunizieren. Da andere hatte zu sehr Angst, zumal es seltsam ist, wenn einem jemand in dieser Situation direkt aus dem Ausland anschreibt, da würde jeder von uns erst einmal an Spam denken, dies ist nachvollziehbar.

Gerne auch die Meinung von @vieuxrenard was das Lage-Team von solchen Ideen hält.

2 „Gefällt mir“