24000 Antragstellerinnen

Ihr sprecht in der Lage von 24.000 kfw Antragstellern und Antragstellerinnen.
Es sind doch aber 4.000 Antragsteller oder Amtragstellerinnen als Personen und 20.000 Unternehmen.

Irgendwie klingt es für mich so als ob ihr von männlichen und weiblichen KfW-Anträgen ausgeht. Wenn ihr nur die weibliche Form nutzt könnte ich das noch verstehen, da die Unternehmung ja weiblich ist- aber irgendwie stört mich diese komische Gleichbehandlung. Es sind schliesslich 90% Unternehmen und Frauen die bei der KfW einreichen.
Wenn‘s nur mich stört gern unkommentiert schließen @moderat

Eine Sache ist sicher:
Besonderes Zutrauen in die Kofinanzierung der angepeilten 400.000 Wohnungen pro Jahr erwirkt dieses Chaos nicht.